Topinambur Zubereitung

Die richtige Zubereitung der Topinamburknollen:

Das Knollengemüse wird häufig als Kartoffelersatz verwendet und kann auch wie die Kartoffeln unterschiedlich zubereitet werden. Zu empfehlen ist, die Knollen unter Wasser zu putzen und wie Pellkartoffeln zu kochen. So bekommt man am einfachsten die dünne Schale von den meist unförmigen ovalen Topinamburknollen, die einer Ingwerknolle ähnelt, ab. Die Schale der Topinambur kann auch ohne Probleme mit gegessen werden. Sie sollten jedoch gründlich von der restlichen Erde befreit werden.

Tipp: Am besten könnt ihr die Erde mit einer Gemüsebürste entfernen.


Einfach schälen und im Salzwasser kochen geht natürlich auch. Super an der Topinambur ist, dass man sie auch roh essen kann. Zum Beispiel in einem Apfel-Orangen-Salat (siehe Rezepte) oder ganz schnell und simpel über einen grünen Salat reiben. Wer gerne Pommes oder Chips mag, kann sie natürlich auch in Scheiben oder Sticks schneiden und im heißen Öl frittieren bis sie goldbraun sind und schon hat man leckere Topinambur-Chips bzw. Pommes, die man individuell mit z. B. Salz, Paprika- oder Chilipulver würzen kann. Auch roh in Spalten geschnitten und im Ofen knusprig gebacken mit etwas Salz, Öl und Rosmarin schmecken sie hervorragend und sind schnell gemacht.

 

Die Kräuter Lorbeer und Thymian passen super in Kombination mit den Topinamburknollen. Suppen, Eintöpfe und auch Aufläufe lassen sich schnell und unkompliziert mit Topinambur zubereiten und sind dabei auch noch gesund und lecker (weitere Rezepte findest du hier).

 

Wer skeptisch ist, dem empfehlen wir eine Mischung aus Kartoffel-Topinambur. Einfach die Kartoffeln und Topinambur schälen und im Salzwasser kochen. Anschließend zu einem Püree verarbeiten oder einen Kartoffel-Topinambur Auflauf kochen und es sich schmecken lassen.


Noch ein kleiner Tipp:

Solltet ihr die Knollen nach dem Schälen und Schneiden nicht gleich zu einem Gericht verarbeiten, gerne mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit die bereits geschälten Knollen sich nicht bräunlich verfärbt.

Eine leckere variante sind z. b. die Topinambur-chips

Hier werden Topinambur in Öl frittiert - daraus entstehen leckere Topi-Chips.