Steckrübeneintopf mit Mettenden

Der klassische Steckrübeneintopf - mit Steckrüben, Karotten, Kartoffeln und Mettenden bzw. Kohlwürsten. 

 

Der perfekte Eintopf für ungemütliche Tage.

 

Wärmend, deftig und wohltuend.


Zutaten (für ca. 4 Personen):

 

1 Paket Gemüsinis Steckrüben 

4 Karotten

350 g Kartoffeln 

1/2 Knollensellerie

frische Kräuter wie Petersilie, Majoran oder Thymian

2 EL Öl 

1 1/4 Liter Gemüsebrühe

1 Stange Porree

1/2 Bund Lauchzwiebeln

5 Mettenden/Kohlwürste

1 Zwiebel 

Salz & Pfeffer 

 

...und so wird´s gemacht: 

 

Gemüsinis Steckrüben kurz mit Wasser abspülen. Karotten, Kartoffeln und Sellerie schälen, waschen und in Würfel schneiden.

Die frische Petersilie (oder andere Kräuter nach Wahl) waschen, trocken tupfen, etwas zum Garnieren beiseitelegen. Den Rest fein hacken.

1 Esslöffel Öl in einem Topf erhitzen, Gemüse darin andünsten, Kräuter zugeben und mit Brühe ablöschen. Zugedeckt ca. 25 Minuten garen. Porree und Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. 15 Minuten vor Ende der Garzeit zugeben.

Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Würste in Scheiben schneiden. 1 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen. Wurstscheiben darin anbraten. Wurst herausnehmen. Zwiebelringe im Bratfett goldbraun braten. Den Eintopf stückig pürieren dann die Wurst zugeben und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei milder Hitze ca. 5 Minuten ziehen lassen. Zwiebelringe und die beiseite gelegte Petersilie (oder andere Kräuter) darüberstreuen.

 

Guten Appetit wünschen wir!